Technik & Begriffe

SCHWIMMTEICH – GEBAUT ALS STILLGEWÄSSER:
MERKMALE EINES SCHWIMMTEICHES UND DIE MECHANISMEN DER NATÜRLICHEN WASSERREINIGUNG.

diy_banner_stillgewaesser@2x

Die Wasserreinigung wird zusätzlich unterstützt durch die reiche Flora in den Regenerationszonen des Schwimmteiches. Wasserpflanzen unterschiedlicher Art binden im Substrat verfügbare Nährstoffe in Form von Wachstum. Einige Wasserpflanzen haben sogar die Fähigkeit, über ihre Wurzeln oder Blattmasse die Nährstoffe direkt dem Wasser zu entziehen. Die in den Pflanzen gebundenenen Nährstoffe werden durch den Rückschnitt in der Pflege aus dem System entfernt. Weiter bilden die dichten Pflanzenbestände die optimalen Lebensbedingungen für die verschiedenen Organismen aus dem Nahrungsnetz.

Das Zusammenspiel dieser verschiedenen Organismen nennt man auch «biologisches Gleichgewicht». Dieses sorgt in Ihrem Schwimmteich für lebendiges, weiches Wasser, frei von jeglichen chemischen oder synthetischen Zusätzen und für ein rundum natürliches Badevergnügen.

«Die Wasserreinigung in einem Schwimmteich funktoniert nach den altbekannten Mechanismen der Natur»

Ein Schwimmteich ist ein speziell für die Schwimm- und Badenutzung errichtetes, künstliches Gewässer. Die Reinigungsmechanismen im Wasser sind der Natur abgeschaut und verwenden die gleichen biologischen Vorgänge, welche Sie in einem natürlichen See vorfinden.

Einflüsse von aussen durch die Badetätigkeit oder durch den Eintrag von organischem Material wie z.B. Laub, führen zu einer Nährstoffanreicherung im Wasser. Diese Nährstoffe werden in einem Kreislauf durch verschiedene Organismen natürlich gebunden. Zuerst schlüsseln vorhandene Bakterien die organischen Verbindungen auf und machen die Nährstoffe verfügbar für höhere Organismen. Danach bildet sich sog. pflanzliches Plankton (Phytoplankton), welches die Nährstoffe in Form von Zellwachstum bindet. Dieses Phytoplankton ist die Nahrungsgrundlage für tierisches Plankton, sog. Zooplankton, welches wiederum die Nahrung für nächsthöhere Organismen wie z.B. Insekten oder Amphibien bildet. So werden verfügbare Nährstoffe laufend in lebendigen Organismen gebunden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einem natürlichen Nahrungsnetz.

Weitere Themen: